Aktuelles

Naturschutz auf Irrwegen? Kann man mit Gentechnik die Welt retten?

Naturschutz auf Irrwegen? Kann man mit Gentechnik die Welt retten?

Gentechnikrecht soll dereguliert werden

Gentechnikrecht soll dereguliert werden

25 Jahre Saatgutfonds - von der Utopie zur Realität

25 Jahre Saatgutfonds - von der Utopie zur Realität

Jahresbrief 2021 - Die Landwirtinnen und Gärtner der Zukunft

Jahresbrief 2021 - Die Landwirtinnen und Gärtner der Zukunft

So nah vorm Ziel - es fehlen nur noch wenige Unterschriften!

So nah vorm Ziel - es fehlen nur noch wenige Unterschriften!

Große Solidarität für Fluthilfe begeistert!

Große Solidarität für Fluthilfe begeistert!

Mehr Vielfalt auf Acker und Teller - Dank der Deutschen Postcode Lotterie

Mehr Vielfalt auf Acker und Teller - Dank der Deutschen Postcode Lotterie

Fluthilfe 2021 - Jetzt Antrag stellen und Unterstützung beantragen

Fluthilfe 2021 - Jetzt Antrag stellen und Unterstützung beantragen

Machen Sie die Biene zur Millionärin… mit einer Million Unterschriften

Machen Sie die Biene zur Millionärin… mit einer Million Unterschriften

Jahresbrief

Mit dem Jahresbrief möchten wir Ihnen unser Engagement für den Ökolandbau und unsere aktuellen Förderprojekte näher vorstellen. Der Jahresbrief informiert über die Zielsetzung der Stiftung und die vielfältigen Möglichkeiten unsere Arbeit zu unterstützen.

Aktuelle Ausgabe

Große Themen wie der Ukraine-Krieg, die Gasknappheit und Corona lassen die Problematik der klimatischen Veränderung und die Bemühungen um eine nachhaltige gentechnikfreie Landwirtschaft in den Hintergrund treten. Dabei ist die Dringlichkeit dieser Themen ungebrochen! Ebenso wie die Frage nach dem richtigen Umgang mit dem Lebendigen.

Eine Landwirtschaft die von energieintensiven Bereichen, wie der Düngemittel- und Pestizidindustrie abhängig ist, die das Tierfutter aus Brasilien und anderen Ländern zukaufen muss, die zu viele Tiere auf zu wenig Fläche hält, so eine Landwirtschaft ist nicht krisensicher. Aber nur eine resiliente und widerstandsfähige Landwirtschaft hat Zukunftsperspektive.

Deswegen braucht es eine Landwirtschaft, die diese Strukturen aufbricht und „mit“ statt „gegen“ die Natur arbeitet. So wie der Ökolandbau! Doch auch dieser muss sich ständig weiterentwickeln.

Vorreiter, neue Ideen und Wegen, sind notwendig. Entdecken Sie mit uns im aktuellen Jahresbrief neue Förderprojekte, spannende Zusammenhänge und aktuelle Themen rund um den Ökolandbau.

Viel Spaß beim Lesen!

Infobrief Saatgutfonds

Der Infobrief Saatgutfonds erscheint zweimal jährlich, informiert ausführlich über unsere Fördertätigkeit und berichtet aus der Arbeit der unterstützten Initiativen sowie über aktuelle Entwicklungen auf dem (inter-) nationalen Saatgutmarkt.

Infobrief Saatgutfonds - Aktuelle Ausgabe

Ökologische Züchtung ist mehr als eine Technik. Mensch und Natur stehen seit tausenden von Jahren im Dialog. Mit intensiv geübter Beobachtung entwickelt die Züchterin/der Züchter die Pflanze unter Einbeziehung eines ganzheitlichen Denkens.

Durch eine zunehmende Technisierung des Lebendigen, wie beispielsweise gentechnische Methoden oder die Digitalisierung unseres Alltags, entsteht jedoch die Tendenz, dass sich echte Beziehung und Begegnung zwischen uns Menschen und mit der Natur reduzieren.

Aus dieser Beobachtung entstehen entscheidende Fragen: Wie verbinden wir uns mit der Natur? Wie begegnen wir uns im menschlichen Miteinander? Ist es möglich die Pflanze, den Menschen ganz wahrzunehmen und in seiner Entwicklung zu unterstützen?

Der Züchter-Pionier Karl-Josef Müller sucht schon seit Jahrzehnten genau diesen Dialog mit den Kulturpflanzen, um Getreide für den Ökolandbau und auch für den Menschen zu entwickeln. All dies ermöglicht ein rein technischer Blick auf Mensch und Natur nicht. Mehr dazu lesen Sie im neuen Infobrief.

Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Lektüre und würden uns freuen, Sie auch bei unserer Saatgut-Tagung am 28. Januar 2023 in Kassel begrüßen zu dürfen.

Den aktuellen Infobrief Saatgutfonds und alle vorherigen Ausgaben finden Sie hier:

Dr. Karl-Josef Müller, Geschäftsführer der Cultivari Getreidezüchtungsforschung gGmbH

Der Newsletter

Wir freuen uns, dass Sie sich für die ökologische Landwirtschaft und die ökologische Saatgutzüchtung interessieren. Gerne senden wir Ihnen zwei Mal im Jahr den Infobrief Saatgutfonds und einmal jährlich unseren Jahresbrief per E-Mail zu. Auch spannende Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen, insbesondere die Einladung zu unserer jährlichen Saatguttagung erhalten Sie über diesen Verteiler. Hier für Informationen über E-Mail anmelden:

TT MM JJJJ
Bisher habe ich Infobrief und Jahresbrief per Post erhalten, bitte löschen sie mich aus der Postliste.

Frühere Ausgaben:

Jahresbrief 2022/2023: Technisierung des Lebendigen?

Infobrief 2022/01: Gemeinsam - für Vielfalt und Nahrungsqualität

Infobrief 2021/02: Johanniskraut - Licht für dunkle Tage