13.10.2022

Jetzt unterschreiben: Gentechnikfreiheit des Ökolandbaus und Wahlfreiheit sichern!

Die EU-Kommission plant das EU-Gentechnikrecht aufzuweichen! Die bisher geltende Kennzeichnungspflicht für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) soll gekippt werden.

Das ist nicht akzeptabel! Damit wir (über 50 Organisationen) Mitte November 500.000 Unterschriften in den Mitgliedstaaten und auf EU-Ebene übergeben können, rufen wir Sie erneut auf uns tatkräftig zu Unterstützen – denn Ihre Stimme zählt, damit unser Essen und unsere Landwirtschaft auch in Zukunft gentechnikfrei bleiben.

Hier auf der Seite von unserer Kampagne Save our Seeds unterschreiben.

Nach den Plänen der EU-Kommission soll wesentliches wegfallen: Verpflichtende Risikoprüfung und Zulassungsverfahren, Kennzeichnungspflicht, Rückverfolgbarkeit, Haftungsregelungen und das EU-Vorsorgeprinzip – kurz unsere Wahlfreiheit – würden abgeschafft. Das bedeutet konkret: Eine gentechnisch veränderte Tomate könnte dann vom Verbraucher nicht mehr von herkömmlich gezüchteten unterschieden werden!

Hier auf der Seite von unserer Kampagne Save our Seeds unterschreiben.

Mehr Hintergrundwissen finden Sie in unserem neuen Jahresbrief mit dem Schwerpunktthema „Genscheren – Technisierung des Lebendigen?“.

Weitere Neuigkeiten

Der neue Infobrief Saatgutfonds: Gemeinsam wachsen

Gemeinnützig statt Geiz ist geil! Green-Friday

Gentechnikfreies Europa - Livestream am 17.11.2022