12.05.2022

EU-Bürgerinitiative fordert verbindliche Pestizidreduktion

Die erfolgreiche Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ fordert in einem aktuellen Brief  an die Bundesregierung, angesichts der Ukrainekrise an dem Ziel festzuhalten, den Pestizideinsatz in Europa bis ins Jahr 2030 zu halbieren.

Die Bürgerinitiative begrüßt ausdrücklich die bisherige Haltung von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir und Bundesumweltministerin Steffi Lemke, die Ukrainekrise nicht gegen die Krisen des Artensterbens und des Klimawandels auszuspielen. Die Folgen des Ukrainekriegs zeigen umso mehr auf, wie wichtig es ist, auch in der Landwirtschaft externe, fossile Abhängigkeiten zu minimieren. Pestizidreduktion ist ein wichtiger Schritt hin zu einer widerstandsfähigeren Landwirtschaft, die gesunde Böden, sauberes Wasser und eine biologische Vielfalt gewährleistet und somit für langfristige Ernährungssicherheit und Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen sorgt.  

Hier finden Sie die komplette Pressemeldung.

Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft unterstützt als Partnerorganisation die Forderungen des Bündnisses.

 

Kurzfilm zur biologisch-dynamischen Gemüsezüchtung

Infobrief Saatgutfonds: Gemeinsam - für Vielfalt und Nahrungsqualität

EU-Bürgerinitiative fordert verbindliche Pestizidreduktion